Aktuelle Posts

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Review/Tutorial - Decals selbst machen mit der DIY Stamping Mat von nurbesten

Hallo meine Lieben,

es gibt mal wieder etwas zu reviewen, jippieh! :) Ich erhielt kürzlich wieder ein Päckchen von nurbesten, das unter anderem die DIY Stamping Mat* enthielt - auf dieses Produkt war ich wirklich super gespannt, schließlich sieht man zur Zeit eigentlich überall diese Matten (auf unserem Bloggerklassentreffen hatte glaube ich fast jede so eine :D). Zum einen dienen sie natürlich als Unterlage und somit als Schutz der darunter liegenden Fläche beim Lackieren, zum anderen sind sie aber auch super, um Lackkombinationen zu testen und Reverse Stampings oder Decals selbst zu machen - und wie das mit den Decals, also quasi DIY Nagelstickern, funktioniert möchte ich Euch heute in dieser Review zeigen :) Im Übrigen habe ich die Bilder während meines eigenen ersten Versuches gemacht, ich nehme Euch heute also quasi live mit!






Die Matte ist auf der Oberseite so typisch silikon-mäßig samtig und hat Aufdrucke in schwarz und transparent, auf denen man super herum experimentieren kann, welche Lacke denn gut zusammen passen könnten. Lackrückstände lassen sich nach getaner Arbeit ohne Probleme mit Nagellackentferner und Wattepad von der Matte nehmen. Die Unterseite ist glatt und liegt damit absolut rutschfest auf jeder Oberfläche - prakisch! Verpackt ist die Matte in einer kleinen Rolle aus Pappe, sodass sie sich nach Gebrauch ganz einfach wieder zusammen rollen und verstauen lässt. Ich habe mich für die kleine Version entschieden, die 21 x 15cm misst - für mich absolut ausreichend! Kommen wir jetzt also zu den Decals, dazu habe ich mich der Einhorn-Vinyls von Svenja bedient - die wollte ich schon so lange mal ausprobieren!



Das Vinyl habe ich mit der Pinzette vom Trägerbogen gelöst und direkt auf die Matte geklebt. Ich habe direkt zwei genommen, schließlich war das auch für mich das erste Mal, dass ich Decals selbst machen wollte und um einen möglichen Fehlschlag kompensieren zu können... Ihr wisst schon, Kollateralschäden und so :D Die Vinyls habe ich dann mit Luxe von Orly überpinselt und direkt wieder abgezogen.



Bis hierhin war ich ja schonmal ganz begeistert! Die Vinyls ließen sich problemlos von der Matte lösen und wie Ihr seht, sind die Konturen der güldenen Einhörner schön scharf. Ich habe die beiden dann kurz (wirklich nur 1 bis 2 Minuten) antrocknen lassen und dann recht großzügig eine Schicht Klarlack darüber gepinselt, da sich sonst gerade bei so feinen Formen gerne mal Probleme beim Abnehmen von der Matte ergeben, wie ich im Vorfeld gelesen hatte.


Nach weiteren ca. 10 Minuten Trockenzeit hab ich mal vorsichtig mit der Pinzette an der oberen Ecke eines Einhorns geprökelt - und siehe da, die Decals ließen sich absolut perfekt von der Matte lösen, yay!


Um den fertigen Sticker dann auf den Nagel zu bringen, habe ich auf meine Base eine dünne Schicht Klarlack lackiert und das Decal darauf platziert. Der Klarlack des Stickers wird sofort wieder durchsichtig und mit etwas vorsichtigem Andrücken sitzt alles.


Überstehender Klarlack lässt sich dann einfach mit Nagellackentferner und einem Pinsel/Wattestäbchen entfernen. Eine finale Schicht Top Coat glättet eventuell noch vorhandenen Unebenheiten und tadaaa - fertig ist das güldene Einhorn vor purpurnem Grund!


Als Base diente mir übrigens der hübsche I'm in the Moon for Love von OPI, den ich mir bei unserem Klassentreffen von der lieben Lotte ertauschen konnte und den Ihr bald auch nochmal solo zu Gesicht bekommt :)


Das ging wirklich wesentlich einfacher und vor allem schneller als ich gedacht hätte! Die Matte überzeugt mich qualitativ auf ganzer Linie und ich bin total happy, dass das mit den Vinyls so gut geklappt hat - denn das mit dem auf die Nägel kleben und wieder abziehen funktioniert bei mir oftmals nicht so wirklich gut :D Der nächste Schritt wird dann ein Reverse Stamping - ich werde wieder berichten!

Ich hoffe Euch hat meine Review bzw. dieses kleine Tutorial gefallen! Habt Ihr schonmal Decals selbst gemacht?

* Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Allerliebst ♥
eure staschena

Kommentare:

  1. Schöne Review. :) Ich liebe meine Matte von MoYou auch heiß und innig. Was haben wir bloß ohne diese Dinger gemacht!? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ida! :) DAS habe ich mich in der Tat auch schon gefragt... Gegen diese Matte kommen mir meine selbstgebastelten Unterlagen aus Küchenrolle so schäbig vor :D

      Löschen
  2. Hast Du toll beschrieben und bebildert. Ich glaub, dass muss ich in nächster Zeit auch mal wieder machen :D Liebe Grüße Svenja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf Eure Meinungen! <3

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...